Ein Homeoffice für Julian und Elisa

Als im März 2020 der erste Corona-Lockdown kam, fragte mich ein Paar, ob ich ein Homeoffice für sie einrichten könnte.

Doch die Wohnung hatte kein Arbeitszimmer. Also sollte im Schlafzimmer neben einer neuen Ankleide auch ein Arbeitsplatz untergebracht werden. Dafür entwarf ich dann maßgeschneiderte Einbauschränke mit integriertem Schreibtisch und Regalen. 

Detailaufnahme des Homeoffice mit Schreibtisch und Regal wurde in Schlafzimmerschränke eingebaut.

Wie werden aus kleinen Zimmern großartige Lebensräume ?

Angesichts der Tatsache, dass der Raum sehr klein und in einer dunkelblauen Farbe gestrichen war, wollte ich möglichst viel natürliches Licht erhalten. Dementsprechend platzierte ich den Schreibtisch am Fenster und die Schränke an der gegenüberliegenden Ecke. Dabei erhielten die Einbauten den gleichen blauschwarzen Farbton, wie die Wände. Und damit erzielte ich, dass sich die Möbel sehr zurück nehmen und den Raum großzügig erscheinen lassen. Zudem gab ich ihnen eine elegante Erscheinung durch handgefertigte Eichenholzgriffe und dem Kontrast von weißen und dunkelblauen Oberflächen.

Und obwohl das Zimmer sehr klein war und viele Funktionen fassen musste – am Ende erfüllt die Einrichtung drei Dinge: Sie ist ästhetisch, komfortabel und funktional.

Ein Schreibtisch wurde im Schlafzimmer untergebracht, um von zu Hause arbeiten zu können.

Entstanden ist ein Homeoffice im Schlafzimmer mit Einbauschränken und Regalen:

  • Material: Fronten aus MDF, lackiert und Regale aus Multiplex-Platten
  • Farben: dunkelblau lackiert und weiße Melamin-Beschichtung
  • Korpus und Schubladen: von IKEA individuell angepasst